cla_header_wasserstaende

Bemessung von Wasserständen

Um die bestmögliche Abdichtung Ihrer Immobilie gegen Wasser zu gewährleisten, ermittelt clayton im Rahmen der Baugrunduntersuchung für Sie die Verhältnisse vor Ort. Sie erhalten Angaben zu den allgemeinen Wasserverhältnissen sowie Angaben zum Bemessungsgrundwasserstand, zum Lastfall und zur Abdichtung erdberührter Bauteile (z. B: Keller: nach DIN 18195 und wu-Richtlinie). (Mehr Informationen zum Inhalt des geotechnischen Berichts)

Wir geben Ihnen eine Lastfalleinschätzung nach DIN 18195-1. Der Lastfall ist abhängig vom Vorhandensein von Wasser (Grund- und / oder Schichtenwasser) sowie der Bodenbeschaffenheit (Wasserdurchlässigkeit des Bodens). Es werden grundsätzlich drei Lastfälle unterschieden, die zu folgenden Abdichtungen führen:

  • Abdichtung gegen Bodenfeuchte gemäß DIN 18195 – 4 / wu-Richtlinie (Daf.Stb) Beanspruchungsklasse 2
  • Abdichtung gegen aufstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-6 Abschnitt 9 / wu-Richtlinie Beanspruchungsklasse 1 *
  • Abdichtung gegen drückendes Wasser (Grund- oder Schichtenwasser) DIN 18195-6 Abschnitt 8 / wu-Richtlinie Beanspruchungsklasse 1

* Optional und bei Bedarf ermitteln wir für Sie auch den Bemessungswasserstand für den Lastfall zur Abdichtung gegen aufstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-6 Abschnitt 9 / wu-Richtlinie Beanspruchungsklasse 1.

Viele tonige und lehmige Böden stauen das versickernde Wasser, so dass es hier schnell zu baulichen Mängeln und Schäden kommen kann, wenn aufstauendes Sickerwasser unberücksichtigt bleibt.

Hierfür hat clayton 2014 einen innovativen Berechnungs-Algorithmus entwickelt, um Niederschlagshöhen mit den Böden vor Ort und dem Bauwerk zu korrelieren.

Die Berechnung des Wasserdrucks aus aufstauendem Sickerwasser ist notwendig für die ausreichende statische Berechnung und bauliche Ausführung der wasserberührenden Bauteile (z.B. Keller).

Planen Sie einen Keller und stehen wenig sickerfähige Bodenschichten im Untergrund an?
Dann minimieren Sie Ihr Baurisiko und lassen Sie sich den Bemessungswasserstand für aufstauendes Sickerwasser berechnen.